Angeln an der Elbe

Das Anglerparadies Flusslandschaft Elbe

Angeln ist für rund drei Millionen Deutsche das schönste Hobby. Sie lassen den Alltag hinter sich und reisen in die ruhebringende Natur. Die Elbe zwischen Neu Darchau und Hohnstorf ist ein Anglerparadies. Nur wenige Schiffe stören den Frieden und die Ruhe an den dicht bewachsenen Ufern. Eine Buhne reiht sich an die andere, Störche und Wildgänse suchen nach Futter. Ob Aale, Barsche oder Zander, die Elbe ist wieder ein reiches Fischfanggebiet.

Angler an der Elbe ©Marcel Wiebeck

Seeve, Sude und die anderen Elbenebenflüsse

Doch nicht nur die Elbe bietet reiche Fischgründe, auch an den Ufern der Elbenebenflüsse warten Flussbarsche, Brasse, Schleie oder Rotauge auf die Angler. Rechts und links münden Nebenflüsse in die Elbe, die wiederum zu erholsamen Ausflügen einladen. Nebenflüsse in den Landkreisen Harburg und Lüneburg sind linksseitig die Seeve und die Ilmenau mit dem Flüsschen Luhe.
Rechtsseitig fließen die Delvenau bei Lauenburg und die Sude beim mecklenburgischen Boizenburg/Elbe in die Elbe. 

Angeln an der Elbe oder an ihren Nebenflüssen, die Natur ist überall schön

Informationen, Gewässerkarten und Angelscheine für Angler im Anglerinformationszentrum: 

Bereich Bleckede: www.bleckede-tourismus.de

Bereich Amt Neuhaus: www.asv-neuhaus-elbe.de

Bereich Scharnebeck: Neetze- und Elbe-Seiten-Kanal

Bereich Winsener Elbmarsch: www.angeln-elbmarsch.de

Gewässer/Teiche in Winsen inkl. OT: www.fsv-hoopte-winsen.de

Bereich Tesper Hafen: www.sav-tespe.de

Fische - Anglerinformationszentrum