Seevengeti

Seevengeti

„Seevengeti?“ Nie gehört. Was soll das denn sein?

So oder ähnlich dürften viele reagieren, die dieses besondere Naturschutzprojekt noch nicht kennen.

Der Name Seevengeti ist ein Kunstwort, das sich aus Seeveniederung und Serengeti zusammensetzt.

Seevengeti ist gleichzeitig der Name für ein Areal am Steller See im Naturschutzgebiet „Untere Seeveniederung“.

Das Projekt ist eine Zusammenarbeit der Naturschutzbehörde des Landkreises Harburg, dem NABU und einem engagierten Landwirts.

Hier laufen zwar keine Zebras, Giraffen oder Löwen, wie in der Serengeti in Tansania herum - ein Naturparadies für viele Pflanzen und Tiere ist die Seevengeti trotzdem.

Der passende Naturführer „Das Naturschutzgebiet >Untere Seeveniederung<“ mit 168 Seiten und einer übersichtlichen Karte mit allen Aussichtstürmen ist an der Tourist Information Winsener Elbmarsch und beim Verlag KCS in Stelle für 9,90 € erhältlich.

Kuhkuscheln
 

Könnt ihr euch das vorstellen: Ihr liegt mit einer Kuh im Heu, macht die Augen zu und lasst euren Gedanken freien Lauf?

Nur wenige Kühe sind genau dafür geeignet.

Kuhkuscheln bedeutet echte Entspannung. Dabei spürt ihr die Ruhe und Wärme, die die Kuh ausstrahlt. Schnell ist der Stress vergessen. "Kühe sind Seelentröster" sagen begeisterte "Kuhkuschler".

Erleben könnt ihr das auf dem Ferienbauernhof Voß in Laave im Amt Neuhaus.


www.ferien-bei-bauer-voss.de

Na probiert ihr es aus?

Wandern oder doch lieber Rad fahren ?

Ob im Frühling, Sommer, Herbst oder Winter – es ist immer Zeit, am Wochenende einen Ausflug ins Grüne zu machen.

 

Einfach mal Luft holen, vom Alltag abschalten und es sich richtig gut gehen lassen.

 

Im Wald lässt es sich gut durchatmen.

 

Habt ihr schon einmal einen Abstecher in den Schieringer Forst gemacht?

 

Entweder nutzt ihr den 12,5 km Wanderweg oder mit dem Fahrrad die Göhrde-Neetze-Tour. Beide Touren führen am Schieringer Forst vorbei.

 

Mitten im Wald liegen mehrere Großsteingräber, die mehr als 5.000 Jahre alt sind. In der Jungsteinzeit wurden sie mit den einfachsten Werkzeugen und Hilfsmitteln durch Menschen erbaut.

 

Die ganze Geschichte mit den zahlreichen Informationen erfahrt ihr im Faltblatt „Die Großsteingräber im Schieringer Forst“. Damit lässt sich der Schieringer Forst ganz einfach entdecken. http://www.bleckede-tourismus.de/natur.html

 

Mehr über die Göhrde-Neetze-Tour erfahrt unter https://www.erlebnis-elbe.de/radtouren.

 

Wer auf der Tour Appetit auf etwas Leckeres bekommen hat, kann an den Wochenenden im Café Hofliebe einkehren, das an der Wegstrecke liegt. Bei einer Tasse heißen Kaffee oder Kakao mit einem Stück selbstgebackenen Kuchen lasst ihr den Tag ausklingen. Im Café gibt es auch schöne dekorative Dinge, die ein ideales Mitbringsel sind. https://www.hofliebe-cafe.de/

 

Fotos: Biospherium Elbtalaue GmbH

Wassermühle Karoxbostel

Die Wassermühle Karoxbostel liegt zwischen Wald, Wiesen und Teichen in der Gemeinde Seevetal.

Das Denkmal-Ensemble besteht aus dem Wohn- und Wirtschaftsgebäude von 1817, der Mühle aus dem Jahr 1893 (mit drei Mahlgängen und einem öberschlächtigen Wasserrad), der 1900 gebauten Sägerei (mit venezianischem Gatter), einem Backhaus, sowie einem in den 1920er Jahren gebauten Schweinestall.

Der Hof wurde 1366 erstmals urkundlich erwähnt, die Mühle 1438.

2012 wurde der Verein Wassermühle Karoxbostel e.V. zur Erhaltung des kulturhistorischen Kleinods gegründet.

Seit 2013 findet auf dem Mühlengelände ein umfangreiches Kultur-, Natur- und Umweltprogramm statt. Ganz nach dem Motto „Der Weg ist das Ziel“ sollen die Menschen miterleben, wie dieses Kleinod langsam wieder mit neuem Leben erfüllt wird.

Neugierige sind jeden Sonnabend von 10:00- 13:00 Uhr oder nach Vereinbarung herzlich willkommen.

Was ihr alles dort erleben könnt, zeigt euch ENNI, der kleine Wassertropfen. Eine kleine Hörgeschichte zu Wassermühle Karoxbostel könnt ihr euch sofort auf

https://www.kurs-elbe.de/enni (Geschichte 17) anhören.

Eine Schifffahrt ist immer wieder ein besonderes Erlebnis.

Familie Wilcke bietet schon über viele Jahre unterschiedliche Touren auf der Elbe an.

Eine Spezialität jetzt im Herbst sind die Grünkohlfahrten.

Am 29.11.2020 und am 13.12.2020 startet die Rundfahrt jeweils um 11.30 Uhr in Lauenburg.

Auf der Fahrt nach Bleckede kann man sich am leckeren Buffet mit Grünkohl, Salz- und Bratkartoffeln, Bregenwurst, Kassler und Schweinebacke satt essen.

Nebenbei, beim Blick aus dem Fenster, genießt man die schöne Natur der Elbtalaue.

Auf der Höhe von Bleckede wird gewendet und es geht zurück nach Lauenburg.

Pro Person kostet die Fahrt inkl. Buffet 32 €.

Karten sind nur im Vorverkauf erhältlich!

Ein ganz anderes Feeling verleiht die abendliche

Grünkohlfahrt zum Hamburger Hafen.

Am 4.12.2020 um 18 Uhr heißt es in Hoopte „Leinen los!“. Auf dieser Tour schlemmt man am leckeren Grünkohlbuffet und lässt den schönen Hamburger Hafen mit den verschiedenartigen Schiffen auf sich wirken.

Sehr beeindruckend sind die riesigen Containerschiffe, an denen man vorbeifährt, aber auch die vielen schönen Lichter.

Um 22 Uhr ist die Fahrt in Hoopte beendet.

Pro Person kostet die Fahrt inkl. Buffet 39 €.

Karten sind nur im Vorverkauf erhältlich!

Für alle Kurzentschlossene bietet sich die Fahrt am 08.10.2020 von Lauenburg nach Hitzacker und wieder zurück an.

In Lauenburg (Rufer-Anleger) wird um 9.15 Uhr gestartet. Über Boizenburg (10.30 Uhr) und Bleckede (11.45 Uhr) geht es nach Hitzacker.

Nach einer Stunde Pause legt das Schiff wieder nach Lauenburg (Halt in Bleckede 17.15 Uhr und in Boizenburg 18.10 Uhr) ab.

Das Besondere an dieser Fahrt ist, dass man an den Häfen zu- bzw. aussteigen kann. Die komplette Tour kostet pro Person 30 €.

 

Eine Anmeldung ist erforderlich!

Unter Tel. 04139-6285 berät Frau Wilcke gern zu den Fahrten und nimmt die Reservierungen entgegen.

Fahrgastschiff "Lüneburger Heide" - Personenschifffahrt Jürgen Wilcke

Mit dem Tretroller durch Elbmarsch

Ohne Gänge, ohne Kette und ohne Motor mit ordentlich Tempo durch die Gegend brausen ... Ihr denkt, das ist nicht möglich

Dann probiert mal den Elbmarsch-Tretroller aus!

Das Trendsportgerät ist ganz leicht in der Handhabung, bringt Euch sicher über Stock und Stein durch die Landschaft und sorgt für ordentlich Fahrspaß.

Ob Feld- oder Waldweg, ob Bürgersteig oder Wirtschaftsweg, Asphalt oder Off-Road, der Tretroller macht so schnell nicht schlapp.

Neben kleineren und größeren Erkundungstouren eignet sich dieses völlig emissionsfreie Gerät auch prima, um nahegelegene Sehenswürdigkeiten zu erkunden.

Unser Tipp: Packt euch einen kleinen Rucksack mit ein paar Pausenbroten und lasst euch am Deich den Wind um die Nase wehen. Mit einem kleinen Picknick an einem schönen Platz ist der Tag komplett.

Ist das nicht eine tolle Idee für die Herbstferien?

Kosten für die Miete eines Rollers :

3 Stunden 5,00 €

ein ganzer Tag 8,00 €

Informationen zu schönen Touren und Sehenswürdigkeiten in der Region erhaltet ihr in der Touristinformation Samtgemeinde Scharnebeck

Tel. 04136 - 907 7500 oder tourismus@scharnebeck.de

Spaß und Abenteuer im Kletterwald Scharnebeck

 

Ihr seid gern im Grünen und an der frischen Luft ? Ihr mögt das kleine Abenteuer und den Nervenkitzel?

 

Wir haben einen Tipp für euch - den Kletterwald Scharnebeck!

 

In luftiger Höhe werdet ihr ganz gewiss an eure Grenzen gehen, denn wenn ihr erst einmal oben auf einer Plattform steht oder auf einem Drahtseil balanciert, sieht die Welt ganz anders aus.

 

Geöffnet ist noch bis zum 01. November 2020.

 

In der Ferienzeit Niedersachsen

(Herbstferien 12.10.-23.10.2020):

Montag-Freitag ab 12 Uhr

Samstag/Sonntag ab 11 Uhr

 

Außerhalb der Ferienzeit:

Montag/Dienstag Ruhetag

Mittwoch-Freitag ab 14 Uhr

Samstag/Sonntag ab 10 Uhr

 

Weitere Informationen (auch zu den Hygienebestimmungen) erhaltet ihr unter http://www.kletterwald-scharnebeck.de/home

 

Wir wünschen euch viel Spaß!

Den goldenen Herbst mit dem Rad erleben

 

Im Herbst gibt es immer ein paar Tage, die sind einfach goldig. Dann heißt es noch einmal ab aufs Fahrrad .

Unser Tipp: eine Tour auf dem Luheradweg - vor den Toren Hamburgs.

Startpunkt ist der Fähranleger in Hoopte. Von dort aus haltet ihr euch links in Richtung Stöckte.

An der Kreuzung Elbuferstraße und Hoopter Straße startet die Beschilderung des Luhe Radweges zum Stöckter Deich. (kleines L - siehe Piktogramm)

Vom Stöckter Deich könnt ihr den einmaligen Ausblick über das Naturschutzgebiet der Ilmenau-Luhe-Niederung genießen.

Die Luhe fließt unmittelbar am Wasserschloss der Stadt Winsen (Luhe) entlang.

Von hier aus bietet sich ein Rundgang durch die Altstadt an oder eine Pause zur kulinarischen Stärkung.

Zurück auf dem Luhe-Radweg führt der Weg weiter nach Bahlburg. Hier könnt ihr echte Strauße sehen, deshalb sollte ein Besuch auf dem Straußenhof Johannsen nicht fehlen.

Es ist nur ein kleiner Abschnitt des Luheradwegs, den wir beschrieben haben - Ideal geeignet für eine Tagestour z. B. von Hamburg aus.

Der Radweg ist insgesamt rund 60 Kilometer lang und ist durchgehend bis zur Luhequelle in Bispingen ausgeschildert.

ENNI der lebendige Wassertropfen geht auf Reise

Gehe mit dem Wassertropfen ENNI auf eine Audio-Reise von Wittenberge bis Hamburg

Begleitet Jenni und Benni auf ihrer Reise an und auf der Elbe. Lasst euch von ihrer phantasievollen Geschichte und ihren Begegnungen mit ENNI, dem lebendigen Wassertropfen, überraschen.

https://www.kurs-elbe.de/enni

Kontakt & Services

Flusslandschaft Elbe GmbH

Industriestraße 10
21354 Bleckede

Tel.: +49 5852 9519 880

Fax: +49 5852 9519 888

E-Mail: info@erlebnis-elbe.de

  • Erlebnis Elbe auf Facebook
  • Erlebnis Elbe auf Instagram
  • Erlebnis Elbe auf Twitter
  • Erlebnis Elbe auf Pinterest