Erlebnis Elbe

Start // News

 
Veranstaltungen
Alle aktuellen
Veranstaltungen
der Region
finden Sie hier.

Wetter
Prospekte
Hier finden
Sie unser aktuelles
Urlaubsmagazin und
weitere Prospekte.
Bestellen
Lesen und Downloaden

Social media
Folgen Sie
Erlebnis Elbe auch auf:
Facebook
www.mapembed.com
Twitter Instagram

Neuerungen beim ELB-SHUTTLE


Mittwoch, 29. Juni 2016

Das kostenfreie Radwanderbus-Angebot fährt nun mit neuem Niederfluranhänger – Am 9. und 10. Juli wird die Strecke auf Seevetaler Gebiet umgeleitet

Der ELB-SHUTTLE fährt seit dem 1. Mai bereits in seiner vierten Saison. Gäste und Einheimische können die Winsener Elbmarsch südöstlich von Hamburg mit dem kostenfreien Radwanderbus erkunden. Er steuert bis zum 3. Oktober an Samstagen, Sonntagen und Feiertagen zahlreiche attraktive Ausflugsziele von der Seeveniederung über die Stover Elbstrände bis zum Ilmenauradweg an. Die Fahrt mit dem ELB-SHUTTLE ist kostenfrei, dazu gehört auch die Mitnahme von Drahteseln auf einem neuen Niederflur-Fahrradanhänger mit 15 Plätzen. Der neue Anhänger hat den Vorteil, für die meisten Fahrräder einen niedrigen und damit körper- und rückenfreundlichen Einstieg zu ermöglichen. Gefördert wurde die Anschaffung durch die Sparkasse Harburg-Buxtehude in Höhe von 4.000 Euro.
„Wir freuen uns, dass die Sparkasse Harburg-Buxtehude den Kauf des neuen Anhängers großzügig finanziell unterstützt hat“, sagt Landrat Rainer Rempe, „der ELB-SHUTTLE wird davon profitieren. Auf dem Heide-Shuttle, der von Mitte Juli bis Mitte Oktober in der Lüneburger Heide fährt, hat sich die Anschaffung eines solchen Niederfluranhängers im letzten Jahr – ebenfalls durch eine Förderung der Sparkasse – durch steigende Fahrgastzahlen bereits gelohnt.“
Jörn Stolle (Regionaldirektor Sparkasse Harburg-Buxtehude): „Wir unterstützen sehr gerne touristische Angebote in unserer Region wie dieses erfolgreiche Freizeitbusangebot.“
Den Erfolg des Busses betonen auch Robert Isernhagen, stellvertretender Bürgermeister der Gemeinde Stelle und Rolf Roth (Bürgermeister Samtgemeinde Elbmarsch): „Der ELB-SHUTTLE kann in den letzten Jahren stetig steigende Fahrgastzahlen verbuchen. Das freut uns als beteiligte und mitfinanzierende Kommunen sehr.“
Neu in diesem Jahr sind zudem zahlreiche zusätzliche Haltestellen in der Gemeinde Seevetal. So steuert der Bus nun unter anderem Karoxbostel und Meckelfeld an. Leider kann aufgrund einer Fahrbahnerneuerung an der Kreisstraße 29 (Rehmendamm / Overdamm) die neue Strecke am Wochenende 9./10. Juli 2016 nicht angefahren werden. Der ELB-SHUTTLE kann dann die Haltestellen Jehrden/Ort (Karoxbostel), Fleestedt/Försterweg, Meckelfeld/Am Grasweg sowie Meckelfeld/Am Felde (Bahnhof) nicht bedienen. Er fährt vielmehr von Maschen/Heidehaus direkt nach Over/Am Junkernfeld. An den Haltestellen wird entsprechend informiert.
Hintergrund: Der ELB-SHUTTLE ist ein Kooperationsprojekt der Stadt Winsen (Luhe), der Gemeinden Seevetal und Stelle, der Samtgemeinde Elbmarsch und des Landkreises Harburg in der LEADER-Region ACHTERN-ELBE-DIEK. Die Kommunen investieren hierfür rund 45.000 Euro pro Jahr. Von Hamburg-Bergedorf aus fährt der ELB-SHUTTLE dreimal täglich über dreißig Bushaltestellen südlich der Elbe an. Ausflügler und Einheimische können mit ihren Fahrrädern nach Lust und Laune an den Haltestellen entlang der Strecke ein- und aussteigen. Gleich ob ihnen der Sinn nach Bewegung, Natur, Kunst, Genuss oder Ruhe steht, die Winsener Elbmarsch hat mit ihrer Vielfalt an Freizeit- und Gastronomieangeboten einiges zu bieten. Entlang der ELB-SHUTTLE-Route finden sich zudem zahlreiche Möglichkeiten, in das regionale und überregionale Radwegenetz einzusteigen. Sogar angeleinte Hunde können im ELB-SHUTTLE kostenfrei mitgenommen werden. Der Radwanderbus ist barrierearm, damit auch Fahrgäste, die nicht gut zu Fuß sind, die Winsener Elbmarsch bequem erleben können. Entlang der Strecke besteht allerdings keine Mitnahmegarantie und es sind keine Voranmeldungen für Gruppen möglich.
Den aktuellen Fahrplan und weitere Informationen zum ELB-SHUTTLE bekommen Interessierte online unter www.elb-shuttle.de, bei der Flusslandschaft Elbe GmbH in Bleckede (Telefon: Telefon: 0 58 52 / 9 51 98 80, E-Mail: info@erlebnis-elbe.de) oder bei der Tourist Information Winsener Elbmarsch in Winsen (Telefon: 0 41 71 / 66 80 75, E-Mail: touristinfo@stadt-winsen.de).

Fotos/Bildunterschriften:
1.    Freuen sich über den neuen Niederfluranhänger für den ELB-Shuttle: (v.l.n.r.): Jörn Stolle (Regionaldirektor Sparkasse Harburg-Buxtehude Winsen), Rolf Roth (Bürgermeister Samtgemeinde Elbmarsch), Landrat Rainer Rempe, Robert Isernhagen (stellv. Bürgermeister Gemeinde Stelle), und Matthias Wiegleb (Tourismus und Stadtmarketing Stadt Winsen).

2.     Durch den neuen Anhänger können die meisten Fahrräder nicht nur kostenfrei mitgenommen werden, sondern durch den niedrigen Einstieg körper- und rückenfreundlich eingeladen werden.


Anzeige


Anzeige