Erlebnis Elbe

Start // News

 
Veranstaltungen
Alle aktuellen
Veranstaltungen
der Region
finden Sie hier.

Wetter
Prospekte
Hier finden
Sie unser aktuelles
Urlaubsmagazin und
weitere Prospekte.
Bestellen
Lesen und Downloaden

Social media
Folgen Sie
Erlebnis Elbe auch auf:
Facebook
www.mapembed.com
Twitter Instagram

Ein neuer Verein in Amt Neuhaus: "Konau 11 – Natur"


Mittwoch, 9. Oktober 2013

Der neu gegründete Verein "Konau 11 - Natur"  will sich für den Erhalt wertvoller Obstbaumalleen und Streuobstwiesen in Amt Neuhaus einsetzen. So will er an die erfolgreiche Arbeit des Projektes „Alte Obstbaumalleen – Früchte der Elbtalaue im Biosphärenreservat“ anknüpfen und diese fortführen. Aus diesem Grund übergibt Claudia Korte, Leiterin der Regionaldirektion Lüneburg des Landesamtes für Geoinformation und Landentwicklung Niedersachsen symbolisch den „Staffelstab“ an den Verein.

Der Verein "Konau 11 - Natur" hat seinen Sitz auf der neu gestalteten Hofanlage von „Konau 11 - Natur. Kultur. Gastlichkeit“, dem ehemaligen Koopmannshof, der von der Sparkassenstiftung Lüneburg erworben wurde. Zu seinen Gründungsmitgliedern gehören Menschen aus der Region sowie aus dem Themenbereich Streuobst.

Mit seiner Arbeit möchte der Verein zum Erhalt der rund 60 Kilometer langen Obstbaumalleen und diversen Streuobstwiesen auf der rechtselbischen Seite des Landkreises Lüneburg beitragen. Diese wertvollen Kultur- und Naturgüter prägen das Landschaftsbild und beherbergen eine unschätzbare Vielfalt alter und seltener Obstsorten.

Zu den Hauptaufgaben des Vereins gehört zunächst die Pflege der Obstbaumalleen an den Gemeindestraßen. Ein erster Schritt ist in diesem Zusammenhang der Erziehungsschnitt an den Jungbäumen, um deren Standfestigkeit, Wüchsigkeit und Verkehrssicherheit nachhaltig zu gewährleisten. Damit soll im Oktober begonnen werden. An einigen ausgewählten Strecken will der Verein außerdem ernten und sich
gemeinsam mit den Menschen vor Ort überlegen, wie das Obst zukünftig geerntet und verwertet werden kann.

Um die Sortenvielfalt zu bewahren, will der Verein bei Neu- und Nachpflanzungen auf die selten gewordenen, typischen Neuhäuser Sorten wie den „Brasil“ oder den „Karl Peters“ zurückgreifen und diese in einer kleinen Baumschule selbst veredeln. In dieser noch aufzubauenden Baumschule sollen außerdem Wildstauden selbst angezogen werden, die dann u. a. in einem „Bienengarten“ auf dem Hof Nahrung für blütenbesuchende Insekten bieten.

Im Rahmen des dritten großen Arbeitsbereiches, der Bildungs- und Öffentlichkeitsarbeit, möchte der Verein auf die große Bedeutung und Besonderheit der alten, zum Teil nur in dieser Region vorkommenden Obstsorten aufmerksam machen. Dazu gehört auch die Bestimmung der bisher nicht identifizierten Sorten.

Eine Apfel- und Birnensortenbestimmung durch den Pomologen Jan Bade bietet der Verein auf seiner ersten öffentlichen Veranstaltung am 18. Oktober 2013 in der Zeit von 14.00 bis 17.00 Uhr in Konau.

Insgesamt will der Verein für die Menschen in der Region auf dem Koopmannshof einen Ort der Begegnung und des Austausches schaffen und sich mit den Institutionen vernetzen, die eng mit der Entwicklung der Region und der Erhaltung der Obstbaumalleen bzw. Streuobstwiesen verbunden sind.

Konau 11 - Natur e. V. – i.G.
c/o Konau 11 – Natur. Kultur. Gastlichkeit
Elbstraße 11, 19273 Konau
Tel.: 0151/56709605

Anzeige


Anzeige